20. Abendmusik

Gregor Simon (Ulm)  

Untermarkt 1 Deutschland-09599 Freiberg

Tickets ab 8,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Ev.-luth. Domgemeinde Freiberg, Untermarkt 1, 09599 Freiberg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 8,00 €

Ermäßigt

je 6,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten und Personen mit Schwerbehinderung.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der Dom St. Marien am Untermarkt im sächsischen Freiberg zieht mit seinen beiden berühmten Silbermann-Orgeln und seinen zahlreichen Konzertveranstaltungen seit Jahren Musikliebhaber aus ganz Deutschland an. In diesem Jahr wird es neben den regulären Konzerten auch Benefizkonzerte für eine neue Winterhalter-Orgel in der Annenkapelle geben.

Ca. um 1180 als romanische Basilika „Unserer Lieben Frauen“ errichtet, zählt der Freiberger Dom zu den Kulturdenkmalen von europäischem Rang. 1480 wurde der Dom von Papst Sixtus IV zum Dom erhoben und zieht mit seinen reichhaltigen Schätzen täglich Hunderte von Besuchern an. Besonders berühmt sind die Goldene Pforte, die beiden Silbermann-Orgeln, die Bergmanns- und Tulpenkanzel, die romanische Kreuzigungsgruppe und einiges mehr.

Der bedeutende Sakralbau ist Wahrzeichen der Universitäts- und Silbermannstadt Freiberg und beherbergt Kunstschätze aus 800 Jahren. Vor dieser einzigartigen und eindrucksvollen Kulisse wird ein Konzert zu einem echten Erlebnis.

Ort der Veranstaltung

Freiberger Dom
Untermarkt 1
09599 Freiberg
Deutschland
Route planen

Im sächsischen Freiberg steht der evangelisch-lutherische Dom St.Marien. Neben seiner Geschichte, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht, ist der Freiberger Dom auch aufgrund seines Konzertlebens bekannt.

Auf der Westempore des Sakralgebäudes thront eine über 300 Jahre alte Silbermannorgel, deren 44 Stimmen im Rahmen der Abendmusiken von international bekannten Künstlern auf beindruckende Art und Weise zum Klingen gebracht werden. Kompositionen Joseph Haydns spielen dabei eine zentrale Rolle. Weitere Glanzpunkte setzt der Freiberger Domchor, der aus über 80 Sängerinnen und Sängern aus der Region besteht und jährlich vier bis fünf Konzerte veranstaltet. Immer wieder kooperiert der Chor zusammen mit renommierten Orchestern wie dem Philharmonischen Kammerorchester Dresden sowie mit dem Dresdner Barockorchester und sorgt so für einzigartige musikalische Erlebnisse. Außerdem nutzen bekannte Liedermacher, Künstler und Formationen die exzellente Akustik der Kirche um das Publikum mir ihren Darbietungen zu begeistern.

Bewegende Klänge wertvoller Instrumente, ausgebildete Stimmen sowie der würdigende Applaus des Publikums sind es, die während der Konzerte im Freiberger Dom zu vernehmen sind und den Besuch zu einer prägenden Erfahrung werden lassen.