(18) Jung und Preisgekrönt

Aris Quartett | Annelien Van Wauwe  

Schloss 2
04600 Altenburg

Tickets ab 29,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 29,00 €

Schüler&Studenten Spezial

je 6,00 €

Familienticket Erwachsene

je 23,40 €

Familienticket Kind

je 6,00 €

Rentner

je 23,40 €

Arbeitsuchende

je 23,40 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen gelten für Abonnenten, Schüler und Studenten (bis zum 27. Lebensjahr), Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Rentner, Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Kinder bis 6 Jahre haben ohne Anspruch auf einen Sitzplatz freien Eintritt und erhalten in diesem Fall kein eigenes Ticket.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

ARIS QUARTETT
ANNELIEN VAN WAUWE KLARINETTE

WOLFGANG AMADEUS MOZART
STREICHQUARTETT B-DUR KV 458 »JAGD-QUARTETT«
ROBERT SCHUMANN STREICHQUARTETT A-MOLL OP. 41 NR. 1
JOHANNES BRAHMS KLARINETTENQUINTETT H-MOLL OP. 115

Ein Preisträger-Gipfeltreffen! 2012 legte Annelien van Wauwe
beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD den Grundstein
zu ihrer Karriere. 2016 sorgte dort das Aris Quartett für Aufsehen,
als es neben dem 2. Preis in der Kategorie Streichquartett zusätzlich
mit dem Publikums- und drei weiteren Sonderpreisen ausgezeichnet
wurde. Für den MDR MUSIKSOMMER steigen die fünf
jungen Musiker nun gemeinsam auf das Podium, um Johannes
Brahms’ großartiges Klarinettenquintett zu interpretieren. Der
altersweise und in sich ruhende Brahms spricht aus diesem Werk,
das die warmtönende Mittellage der Klarinette wie kaum ein
anderes auskostet. Sechs Jahre vor seinem Tod hält der große
Romantiker darin nicht nur intensiv und anrührend Rückschau
auf das eigene Leben, sondern auch auf die komponierenden
Ahnen, die mit Mozart und Schumann im goldenen Festsaal zu
Altenburg ebenfalls ungemein klangschön zu Wort kommen.

Anfahrt