170 Jahre Gefecht bei Dossenbach; ein Lieder- und Geschichtenabend

Ensemble "Die Grenzgänger" (Bremen)  

Hauptstr. 16
79664 Wehr

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadtverwaltung Wehr, Hauptstraße 14, 79664 Wehr, Deutschland

Anzahl wählen

Normalpreis

je 15,00 €

Ermäßigung

je 13,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Am 27. April 1848 fand das Gefecht bei Dossenbach statt. Der Dichter Georg Herwegh und seine Deutsche Demokratische Legion lieferten sich einen „Bruder“-Kampf mit württembergischen Truppen unter Hauptmann Franz Lipp. Etwa 30 Freischärler fielen, zehn von ihnen wurden auf dem Dossenbacher Friedhof beigesetzt, wo ein Gedenkstein an dieses blutige Geschehen erinnert. 170 Jahre liegt es zurück und ist doch nicht vergessen. Es erinnert uns daran, wie lang und kompliziert der Weg zu unserer heutigen Demokratie mit ihren Grund- und Menschenrechten war.

Die Bremer Gruppe "Die Grenzgänger" brachte anlässlich des 200. Geburtstages von Georg Herwegh unlängst ein Album mit den "Liedern eines Lebendigen" heraus. Es handelt sich um Gedichte, die Herwegh wenige Jahre vor der Badischen Revolution im Schweizer Exil veröffentlichte und die ihn berühmt machten. Kaum jemand ahnte damals, dass seine Gedichte voll Zorn und Zärtlichkeit sich öfter verkaufen würden als die Verse Goethes, Schillers und Heines.

Die „Grenzgänger“ bieten eine moderne akustische Musik zwischen Chanson, Jazz, Klassik, Folk mit vielen Erläuterungen und Geschichten rund um Georg Herwegh und die Badische Revolution vor 170 Jahren.

Ort der Veranstaltung

Altes Schloss Wehr
Hauptstraße 16
79664 Wehr
Deutschland
Route planen

Das Alte Schloss Wehr, ehemaliger Sitz der Herren von Schönau, ist heute Teil der Stadtverwaltung und Touristeninformation. In dem schlichten Gebäude aus der Renaissance-Zeit ist zudem die Geschichte seiner Bauherren dokumentiert.

1570 wurde mit dem Bau des Schlosses Wehr durch die Freiherren von Schönau begonnen. Die Insignien der 500 Jahre dauernden Herrschaft dieses Geschlechts sind in Form der drei Ringe überall im Gebäude zu finden. In dem einfach gehaltenen Bau sind immer wieder spätgotische Elemente zu entdecken, die ihn innerhalb der Gebäude Wehrs einzigartig machen.

1975 wurde das Alte Schloss Wehr durch die Stadt umfassend saniert und erstrahlt heute wieder in altem Glanz. Im Dachgeschoss findet die städtische Galerie seitdem ihren Platz, auch viele kulturelle Veranstaltungen werden hier immer wieder angeboten.