(17) Gold 50

The King´s Singers  

Am Markt
99310 Arnstadt

Tickets ab 29,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

THE KING’S SINGERS

WERKE VON
HANS LEO HASSLER, JOHANN SEBASTIAN BACH,
ROBERT SCHUMANN, BOB CHILCOTT SOWIE LIEDER IM
»CLOSE-HARMONY STYLE«

Sich 50 Jahre lang treu zu bleiben, das muss ihnen erst einmal jemand
nachmachen! Vor fünf Jahrzehnten taten sich in Cambridge
am King’s College sechs junge Sänger zusammen und legten den
Grundstein für eine musikalische Institution des 20. und 21. Jahrhunderts:
The King’s Singers. Die einmalige Art des perfekt intonierten,
flexiblen und vielseitig gestaltenden A-cappella-Gesangs
beseelt nach wie vor die künstlerische Arbeit dieses weltberühmten
Ensembles. Ihre von Beginn an ungemein vielfältige Programmgestaltung,
die ein breitgefächertes Repertoire ebenso wie
eine unbändige Neugier auf musikalische Abenteuerreisen voraussetzt,
ist längst legendär, oft kopiert, doch nie erreicht. Ihr
50. Jubiläum begehen die King’s Singers selbstverständlich in
inzwischen verjüngter Besetzung, aber nach wie vor im Geist ihrer
Gründerväter. Happy Birthday, ihr A-cappella-Könige!

Ort der Veranstaltung

Bachkirche Arnstadt
Am Markt
99310 Arnstadt
Deutschland
Route planen

Die Kirchenmusik genießt an der Johann-Sebastian-Bach-Kirche in Arnstadt schon allein dem Namen nach eine besondere Bedeutung. Insgesamt zwei Orgeln besitzt die evangelische Kirche und begeistert mit einem umfangreichen Konzertprogramm die Menschen rund um Arnstadt.

Im 14. Jahrhundert wurde das damals noch Bonifatiuskirche genannte Gotteshaus erstmals erwähnt. Direkt am Marktplatz gelegen, fällt sie 1581 einem Brand zum Opfer. Aus den Steinen einer alten abgebrochenen Kirche wird sie daraufhin wieder aufgebaut und präsentiert sich dem Betrachter als barocke Saalkirche mit umlaufender Empore. Anfangs bot die schlichte Kirche in ihrem Inneren wohl einen düsteren und eher unfreundlichen Anblick, nachdem Geld für einen Anstrich verfügbar war, erstrahlt sie jedoch in hellem Weiß. Seit 1935 trägt die Kirche den heutigen Namen nach ihrem berühmten Organisten.

Die Anfang des 18. Jahrhunderts erbaute Wender-Orgel wurde damals von dem gerade erst volljährigen Johann Sebastian Bach geprüft. Er hinterließ einen solchen Eindruck, dass man ihn direkt als Organisten in der Kirche verpflichtete. Insgesamt 320 originale Pfeifen erklingen auch heute noch, wenn das historische Instrument bespielt wird. Gemeinsam mit der moderneren Steinmeyer-Orgel von 1913 steht die Wender-Orgel für den Fortbestand und die Wandlung der Orgeltradition Deutschlands.