15. Neujahrskonzert der Stadt Bruchsal - E. Humperdinck, R. Schumann, S.W. Rachmaninow

Stamitz-Orchester Mannheim  

Am Alten Schloß 22
76646 Bruchsal

Tickets ab 13,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Bruchsal, Kaiserstraße 66, 76646 Bruchsal, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Zu den aufgeführten Werken:
Engelbert Humperdinck (1854-1921)

Ouvertüre zur Oper „Hänsel und Gretel“
Hänsel und Gretel – eine Oper in drei Akten nach dem Märchen der Gebrüder Grimm – aus der Feder des spätromantischen Komponisten Engelbert Humperdinck entstand anfangs der 1890er Jahre. Seine Schwester Adelheid bat ihn, für ein Kindertheaterstück einige Lieder zu komponieren. Was zunächst als kleines Singspiel gedacht war, wurde schließlich zu einem großartigen Bühnenwerk. Von den fünf Opern, die Humperdinck in der Folgezeit komponierte, konnte keine an den Erfolg von „Hänsel und Gretel” anknüpfen.


Robert Schumann (1810–1856)

Konzert von Violoncello und Orchester in a-moll, op. 129
Solist: Javier Huerta Gimeno
Schumann komponierte das Cellokonzert 1850 in einer Hochphase seines Lebens innerhalb von nur zwei Wochen. Ein Meisterwerk? Oder doch exaltierte Musik? Die Geister schieden sich. Widmungsträger Emil Bockemühl wollte es, wohl aufgrund des hohen Anspruchsniveaus, in dieser Form jedenfalls nicht aufführen, Schumann aber keine Änderungen vornehmen. So kam es, dass das Stück erst vier Jahre nach Schumanns Tod uraufgeführt wurde. Die Qualität des Soloinstruments wird das ganze Stück über in den Mittelpunkt gestellt. Das Cello darf mit viel Seele singen. Dabei spielt das Orchester hier und da einige Einwürfe und Überleitungen oder tritt mit dem Solisten in Dialog, aber meist begleitet es ihn mit vornehmer Diskretion.



Sergei W. Rachmaninow (1873-1943)

Sinfonie Nr. 2 in e-moll, op. 27
Rachmaninows zweite Sinfonie entstand in den Jahren 1906/07 während eines längeren Aufenthaltes des Komponisten in Dresden. Die Uraufführung ein Jahr später in Sankt Petersburg wurde von ihm selbst dirigiert. Er wollte mit dieser Komposition teilweise die Demütigungen und Kränkungen ausgleichen, die er im Gefolge seiner ersten Sinfonie hatte erleiden müssen. Einige Stellen weisen hauptsächlich im ersten Satz noch in der Tat direkt auf das getrübte Vorgängerwerk hin, wobei das übrige orchestrierte Werk in Schönklang schwelgt. Vor allem Scherzo und Finale geben sich ausgesprochen verspielt.

Ort der Veranstaltung

Bürgerzentrum Bruchsal
Am Alten Schloss 22
76646 Bruchsal
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Mitten in der Kraichgaustadt Bruchsal liegt das Bürger- und Veranstaltungszentrum Bruchsal, welches durch sein stilvolles und angenehmes Ambiente sowie die hochwertige Ausstattung die Basis für jede Art von Veranstaltung bildet.

Die Räumlichkeiten bieten die idealen Voraussetzungen für Konzerte, Kongresse, Seminare, Messen und Kulturevents. Mit über 600 Veranstaltungen im Jahr, trägt das Bürgerzentrum einen großen Teil zum kulturellen wie wirtschaftlichen Leben in und um Bruchsal bei.

Besuchen auch Sie das, von den Bruchsalern liebevoll genannte „Büz“, und nehmen Sie an einer der vielen Kulturveranstaltungen teil. Bruchsal und das Bürgerzentrum erwartet Sie.