1. Meisterkonzert - Sharon Kam, Ori Kam und Matan Porat

Sharon Kam (klarinette), Ori Kam (Viola) und Matan Porat (Klavier)  

Hohenzollernstraße 15
41061 Mönchengladbach

Tickets ab 10,90 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH, Voltastraße 2, 41061 Mönchengladbach, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

1. Meisterkonzert
21. September 2017, 20 Uhr, Kaiser-Friedrich-Halle

Sharon Kam, Klarinette
Ori Kam, Viola
Matan Porat, Klavier


Robert Schumann „Märchenerzählungen"
1810-1856 Vier Stücke für Klarinette, Viola und Klavier op. 132

Béla Bartók Kontraste SZ 111 für Viola, Klarinette und Klavier
1881-1945

Johannes Brahms Zwei Gesänge op. 91 für Klarinette, Viola und Klavier
1833-1897

Franz Schubert Moments Musicaux op. 94 D 780, Heft 1 (1-3)
17971-1828

Wolfgang Amadeus Mozart „Kegelstatt Trio´´ Es-Dur KV 498
1756-1791 für Klarinette, Viola und Klavier



Seit sie 1992 in München den Internationalen Musikwettbewerb der ARD gewann, zählt die israelische Klarinettistin Sharon Kam zu den führenden Interpretinnen unserer Zeit. Die von der Fachpresse als „Supernova am Klarinettistinnen-Himmel“ (Fono Forum) gerühmte Musi-kerin wurde mehrfach mit dem Klassik ECHO ausgezeichnet. Zu Sharon Kams engen musi-kalischen Vertrauten gehört ihr jüngerer Bruder Ori Kam, Bratschist des Jerusalem Quartet. Neben seinem Engagement für die Kammermusik konzertiert er als Solist mit renommierten Orchestern und hat eine Professur für Viola an der Universität Genf inne.
Der Pianist Matan Porat beeindruckt durch eine ausgefeilte Klangdramaturgie mit dynami-schen Kontrasten innerhalb des musikalischen Stimmungsverlaufs. Als Komponist schrieb er Auftragsarbeiten für Musiker wie Andreas Scholl und Nicolas Altstaedt sowie für die Akade-mie des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin.

Mit freundlicher Unterstützung:
Verein der Freunde und Förderer der Musik in Mönchengladbach

Ort der Veranstaltung

Kaiser Friedrich Halle
Hohenzollernstraße 15
41061 Mönchengladbach
Deutschland
Route planen

Die Kaiser- Friedrich- Halle ist als Tagungs- und Kongresszentrum aus dem nordrhein- westfälischen Mönchengladbach nicht mehr wegzudenken. Zwischen 1901 und 1903 im Jugendstil erbaut, wurde die Halle nach dem Zweiten Weltkrieg und mehreren Großbränden immer wieder restauriert und modernisiert. Mittlerweile ist die Kaiser- Halle der zentrale Mittelpunkt im kulturellen Geschehen Mönchengladbachs.

Auf zwei Ebenen bietet die Halle den passenden Rahmen für Kongresse, Seminare, Vorträge, Messen, Ausstellungen und Konzerte bis zu 1‘800 Personen. Auf vier Tanzbereichen und in einer einladende Piano- Lounge im angeschlossenen Restaurant „Kaiser Friedrich“ kann bis spät in die Nacht gefeiert werden. Neben dieser kulturellen, gesellschaftlichen Vielfältigkeit und dem umfassenden Raumangebot, beeindruckt die Halle obendrein mit einer wundervollen Park-und Gartenlandschaft. Die zentrale Lage in Mönchengladbachs Stadtmitte ermöglicht ein leichtes Erreichen. Unmittelbar am Gebäude stehen kostenlose Parkplätze für die Gäste zu Verfügung, deren Anreise aber auch mit dem öffentlichen Nahverkehr erfolgen kann.

Verbringen Sie in der geschichtsträchtigen Kaiser- Friedrich- Halle unvergessliche Stunden und Momente in einem mitreißenden, bezaubernden Ambiente. Mönchengladbach heißt Sie jetzt schon herzlich willkommen!