1. Internationales Shanty-Chor-Festival


Tickets ab 12,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Shanty-Chor-Bochum e.V., Germanenstr. 57, 44629 Herne, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Die Segel setzen, das Deck schrubben und den Anker lichten! Eine harte und monotone Arbeit? Nein.
Garniert mit tiefgehendem und ehrlichem Gesang, werden aus schlichten Arbeitsliedern unsere geliebten Shantys und unsere Arbeit wird zur Freude.

Der Shanty-Chor Bochum e.V. möchte Sie an diesen ehrlichen und unvergleichlichen Gefühlen teilhaben lassen. Nicht irgendwo, sondern in einem der Flaggschiffe der Musikkunst, dem Anneliese Brost Musikforum Ruhr, im Zentrum Bochums. Eine erlesene Auswahl internationaler Shanty Chöre wird Sie eintauchen lassen in unser Leben auf den weiten Meeren dieser Welt. Neben den Gastgebern stehen vier weitere Chöre auf der Bühne: die „Vagrants Crew“ aus Wales, „Orkiestra
Samanta“ aus Polen, „Armstrongs Patent“ und „Scheepsfolk“, die aus dn Niederlanden anreisen.

Fotos: (c) Lara-Amari.de

Ort der Veranstaltung

Anneliese Brost Musikforum Ruhr
Marienplatz 1
44787 Bochum
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Anneliese Brost Musikforum Ruhr ist der Ende 2016 eröffnete Ort des kulturellen Austauschs im Bochumer Stadtzentrum. Es soll als neues „Wohnzimmer“ für alle Bürger dienen und dabei Heimatspielstätte für die Bochumer Symphoniker wie auch für die breit aufgestellte Musikschule sein.

Das Musikzentrum wurde von zwei Stuttgarter Architekten, Martin Bez und Thorsten Kock entworfen. Die Besonderheit des Gebäudes ist, dass die ehemalige Kirche St Marien in den Bau integriert wurde. Sie wurde ausgebaut und dient jetzt als helles und freundliches Foyer. Von dort aus besteht Zugang zum Konzertsaal für fast 1000 Besucher und zum „Multifunktionssaal“. Dieser wird vor allem als Probenort für das Jugendsinfonieorchester und die mehr als 80 Ensembles der Städtischen Musikschule genutzt. Die Säle zeichnen sich durch eine überragende Akustik aus, die selbst von unbesetzten Sitzplätzen nicht beeinträchtigt wird.

Der Stadt Bochum und allen am Bau Beteiligten ist es gelungen, einen wertvollen kulturellen Treffpunkt zu schaffen. Vom Hauptbahnhof, an dem es auch Autoparkplätze gibt, ist das Musikforum in weniger als zehn Minuten zu Fuß zu erreichen, noch näher liegt die Stadtbahn-Haltestelle „Engelbert-Brunnen/ Bermudadreieck“