Städtisches Lapidarium Stuttgart

Mörikestraße 24, 70199 Stuttgart, Deutschland Route planen

Das Städtische Lapidarium ist ein ganz besonderes Freilichtmuseum: Über 200 meist steinerne Relikte aus gut fünf Jahrhunderten erzählen die spannende Bau- und Kulturgeschichte Stuttgarts.

Ausstellungsort dieser zeugnisreichen Exponate ist der nach dem Vorbild eines italienischen Renaissancegartens angelegte Park von Carl von Ostertag-Siegle aus dem Jahre 1905. In der historischen Anlage erzählen über zweihundert Plastiken und Überreste zerstörter oder abgerissener Bauten von vergangenen Zeiten der Landeshauptstadt. Highlights der Ausstellung sind die Jaspis-Schale aus dem Besitz der Königin Olga (1858), die Eingangsfassade vom Wohnhaus des Baumeisters Heinrich Schickhardt und das Portal der großen Mühle in Berg (1613). Doch nicht nur für historisch interessierte Besucher ist der Park ein wahres Highlight: Prächtige Bäume, verwunschene Wege und malerische Terrassen machen einen Besuch des Städtischen Lapidariums für große und kleine Besucher zum einzigartigen Erlebnis!

Das Städtische Lapidarium in Stuttgart ist von Mai bis September geöffnet und liegt in unmittelbarer Nähe zu den Haltestellen Mörikestraße und Marienplatz.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.