Schloss Boosenburg

Rheinstraße 3, 65385 Rüdesheim, Deutschland Route planen

Das Schloss Boosenburg ist eine romanische Burganlage aus dem 9. Jahrhundert. Die Boosenburg liegt in Rüdesheim in Richtung des Stadtteils Assmannshausen im Südwesten von Hessen an der Grenze zu Rheinland-Pfalz.

In unmittelbarer Nähe zur Brömserburg befindet sich die Boosenburg direkt am rechten Rheinufer im Rheingau-Taunus-Kreis. Die Burg gehört seit 2002 zum UNESCO-Welterbe „Oberes Mittelrheintal“. Das Welterbegebiet beginnt auf Höhe von Bingen/Rüdesheim und erstreckt sich über eine Länge von 67 Kilometer bis nach Koblenz. Der Rhein fließt dort durch das Rheinische Schiefergebirge und zieht mit seinen vielen Burgen, Weinbergen und kulturellen Zeugnissen eine Vielzahl von Touristen an. Die Strecke des Oberen Mittelrheintals ist ein Teil des wichtigsten Verkehrswegs zwischen der Mittelmeerregion und Nordeuropa. Seit über zwei Jahrtausenden findet hier der kulturelle Austausch der Regionen statt. Die Boosenburg ist eine der vielen Burgen am Rheinufer und stammt vermutlich aus dem 11. Jahrhundert. Damals diente sie den Rittern Fuchs als Wohnsitz und ging 1474 an die Familie Boos von Waldeck, den Namensgebern der Burg. Die Familie bewohnte die Burg mehr als 350 Jahre bis 1830 der Graf von Schönborn-Wiesentheid die Burg erwarb und alle Gebäude, mit Ausnahme des Burgfriedes, abreißen ließ. Sein Nachfolger, Johann Baptist Sturm, ließ Kellereien über den Burggraben bauen und errichtete eine schlossähnliche Villa im neugotischen Stil. Seit 1939 ist die Burg in Händen der Weinkellerei Carl Jung und besitzt eine der modernsten und leistungsfähigsten Entalkoholisierungsanlagen Europas.

Erleben Sie in den Gebäuden der Boosenburg Rheinromantik live und sichern Sie sich jetzt bei Reservix Ihre Tickets für eine Veranstaltung!

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.