Schloss Veckerhagen

Burgstraße 1-3, 34359 Veckerhagen, Deutschland Route planen

Nur unweit der Fachwerkstadt Hannoversch Münden und malerisch am Ufer der Weser liegt das mächtige Jagdschloss Veckerhagen. Bis heute in Familienbesitz erstrahlt die barocke Anlage noch immer in altem Glanz und wird von Giebeln und Dachgaupen geschmückt.

Im Jahr 1430 ließ der Landgraf von Hessen am Weserufer eine Burg errichten, um die hessischen Besitzungen während des Krieges zu schützen. Nach dem Ende des Krieges wurde die Burg dem Verfall preisgegeben, sie hatte ihren Zweck erfüllt. 1689 ließ Landgraf Karl direkt neben der langsam verfallenden Ruine ein beeindruckendes Jagdschloss im Stil italienischen Barocks erbauen. Über eine breite Treppe gelangt man zum Eingang des Schlosses, das mit seiner hellen Fassade den Eindruck des Platzes bestimmt.

Seit 1810 ist Schloss Veckernhagen im Besitz der Familie Habich, weshalb es seitdem auch oft Habich’s Schloss genannt wird.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.