Horst Janssen Museum

Am Stadtmuseum 4-8, 26121 Oldenburg, Deutschland Route planen

Horst Janssen gilt als der wohl größte Zeichner und Graphiker des vergangenen Jahrhunderts und so ist es nicht verwunderlich, dass ihm in Oldenburg, seiner Heimatstadt, nun ein eigenes Museum gewidmet wurde. Das Horst-Janssen-Museum zeigt in einer spannenden Ausstellung Ausschnitte aus dem Lebenswerk des Künstlers.

Horst Janssen wurde 1929 in Hamburg geboren, wuchs allerdings in Oldenburg auf. Zeit seines Lebens war er ein Mann vieler Talente, dessen Werke mit zahlreichen Kunstpreisen bedacht wurden. Radierzyklen, Holzschnitte, Zeichnungen, Plakate und Illustrationen stammen von dem norddeutschen Künstler, der sich nicht nur auf die Kunst beschränkte, sondern auch als Autor tätig war. Das umfangreiche Werk lässt auf eine Persönlichkeit schließen, die ebenso facettenreich ist, wie das Oeuvre. Leben und Schaffen Horst Jannsens werden im Horst-Jansen-Museum anhand zahlreicher Werke und Texttafeln nachgezeichnet. Die vielen Originalwerke werden dabei selbst immer wieder gegeneinander ausgetauscht, so dass bei jedem Besuch etwas Neues zu entdecken ist.

Dass Janssen sich in seinem Schaffen nicht auf die traditionellen Zeichenkünste beschränkte, zeigen Objekte wie ein bemalter Flügel oder ein Seidenteppich nach seinem Entwurf. Doch das Horst-Janssen-Museum zeigt nicht ausschließlich Werke des Namensgebers, sondern auch Arbeiten anderer Künstler, die ihn maßgeblich inspiriert und beeinflusst haben. Die wechselnden Ausstellungen haben ebenso Bezug auf Janssen: Gezeigt werden zeitgenössische Künstler, die wie er Zeichnung und Druckgraphik in den Mittelpunkt stellen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.