Am Hafen Oldenburg

Hafenstraße 3, 26131 Oldenburg, Deutschland Route planen

Der Hafen von Oldenburg ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt im Nordwesten Deutschlands und verbindet die Seewasserstraße Hunte und die Binnenwasserstraße Küstenkanal. Mit über 1 Million Tonnen ist der Hafen Oldenburg einer der umschlagstärksten Binnenhäfen von Niedersachsen und aufgrund seiner Nähe zum Stadtzentrum zudem noch Besuchermagnet.

Ungefähr die Hälfte aller Güter, die in Oldenburg umgeschlagen werden, kommen aus dem landwirtschaftlichen Bereich (Getreide und Futtermittel), Baustoffe wie Sand, Kies und Stein stehen an zweiter Stelle. Oldenburgs Hafen kann als Bindeglied und Knotenpunkt zwischen Binnen- und Seewasserstraßen betrachtet werden und verfügt über eigene Anschlussgleise an das Schienennetz. Zudem gibt es eine direkte Autobahnanbindung. Jährlich werden an der Oldenburger Schleuse ca. 4.000 Schiffe geschleust. Die gesamte Hafenfläche umfasst ca. 51 Hektar.
Bereits im 14. Jahrhundert wurden an der Hunte schon Waren verladen und der Hafen bleibt bis heute ein wichtiger Bestandteil der Stadt Oldenburg.

Erleben Sie einen der umschlagstärksten Hafen Nordwestdeutschlands – entweder bei einer der zahlreichen Schifffahrten z.B. von Bremen aus auf der Weser und der Hunte oder an Land beim jährlichen Hafentag mit zahlreichen Aktionen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.