Refektorium im Kreuzgang

Stiftsplatz 7, 15898 Neuzelle, Deutschland Route planen

Die Klosteranlage von Neuzelle mit ihren beiden Barockkirchen beherbergt unter anderem im Kreuzgang des alten Kutschstallgebäudes das Klostermuseum, welches den Besuchern die interessante Klostergeschichte näher bringt.

Das Kloster von Neuzelle besitzt zwei Kirchen, zwei Barockgärten sowie die hauseigene Brauerei und Brennerei. Die gesamte Anlage wird auch als „Barockwunder Brandenburgs“ bezeichnet und macht dem barocken Baustil alle Ehre. 1268 wurde das Kloster vom Markgrafen Heinrich dem Erlauchten gegründet und später, als Neuzelle zu Böhmen und Sachsen gehörte, barockisiert. 1817 wurde das Kloster säkularisiert und in ein preußisch-staatliches Stift überführt, das nach 1955 verstaatlicht wurde. Die barocke Klosteranlage von Neuzelle gilt heute als eine der wenigen vollständig erhaltenen Klosteranlagen Europas. Das Klostermuseum im spätgotischen Kreuzgang besitzt seit 2015 ein ganz besonderes Kunstwerk: das „Himmlische Theater – Die Neuzeller Passionsdarstellungen vom Heiligen Grab“. Dieser Neuzeller Passionszyklus entstand um 1750 und gilt europaweit dank des Umfangs, der Größe und der künstlerischen Qualität als einzigartig. Zudem bietet das Museum zwei weitere Ausstellungen sowie zahlreiche Führungen und diverse kulturelle Veranstaltungen.

Das Kloster Neuzelle mit seinem Museum bietet zahlreiche Attraktionen für einen erlebnisreichen Tag. Genießen Sie das Barockwunder Brandenburgs auch bei einer der vielen Veranstaltungen und sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets über Reservix!

Jochen Kowalski

Neuzelle
Tickets

Festliches Konzert zum Jahresabschluss

Neuzelle
Tickets