Lukaskirche München

Mariannenplatz, 80538 München, Deutschland Route planen

Die Lukaskirche oder auch Kirche St. Lukas ist eine der drei evangelisch-lutherischen Kirchen in München. Sie ist gleichzeitig die einzige evangelische Kirche des Historismus in München, die während des Krieges kaum zerstört wurde. Die Lukaskirche ist gleichzeitig Ort für das spirituelle Leben der Münchner und zahlreiche soziokulturelle Veranstaltungen.

1893 begann der Bau der Kirche nach Plänen des deutschen Architekten und Bauunternehmers Albert Schmidt. Von außen betrachtet erscheint die Kirche im romanischen Baustil, während die Innenarchitektur der Frühgotik zugeschrieben wird. Nach dem zweiten Weltkrieg war die St Lukas Kirche bis in die 1950er Jahre ein Ort für Gottesdienste der US-amerikanischen Besatzungsmacht. In der Lukaskirche finden mehrmals die Woche Gottesdienste statt und die Kirche dient seit jeher für karikative Zwecke. Zum Beispiel befindet sich im Keller unter dem Altarraum ein Raum mit Schlafplätzen und Essen für obdachlose Frauen, die hier im Winter leben können. Auch bietet die Kirche zahlreiche Angebote im Bereich der Umwelt-, Kunst- und Jugendarbeit. St Lukas ist ein Ort für viele Chöre, Konzerte, Ausstellungen und Kunstaktionen.

Die Lukaskirche ist Stadtkirche, Gemeindekirche, Bürgerkirche und Kulturkirche zugleich. Sie liegt direkt am Isarufer, ist zentral und wunderschön gelegen und problemlos mit Bus, Bahn, Auto oder zu Fuß zu erreichen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.