Schauspielhaus Nationaltheater Mannheim

Mozartstrasse 9, 68161 Mannheim, Deutschland Route planen

Das Nationaltheater Mannheim ist bereits seit 1839 städtischer Verantwortung unterstellt und somit das älteste kommunale Theater der Welt. Seinen Anfang nahm es aber schon viel früher, nämlich 1777 auf Wunsch des Kurfürsten Carl Theodor. Mit einem der größten Opernrepertoires Europas zieht das Vierspartentheater tausende begeisterte Besucher an.

Mannheim und der Name Carl Theodor sind untrennbar mit der Musikgeschichte Deutschlands verbunden: Der Kurfürst ermöglichte nicht nur die Entwicklung des Mannheimer Theaters, sondern war zugleich Wegbereiter der Mannheimer Schule, einem bis dahin unbekanntem Instrumentalstil, und der deutschsprachigen Oper. Ihm ist auch die legendäre Uraufführung der „Räuber“ 1782 zu verdanken, die dem NTM seinen Spitznamen „Schillerbühne“ eingebracht hat. Zusätzlich zu den Sparten Oper, Ballett und Schauspiel hat sich mit der jungen Oper „Schnawwl“ in den letzten Jahren eine neue Sparte etabliert, die vor allem Kind und Jugendliche für das Theater begeistern soll. Seit 2005 hat das Nationaltheater außerdem einen eigenen Kinderchor.

Das Opernhaus bietet Platz für bis zu 1156 Zuschauer und ist somit eine der größten Bühnen Deutschlands. Doch nicht nur das macht das NTM zu etwas ganz Besonderem: Die Inszenierung des „Parsifal“, die immer noch regelmäßig im Spielplan erscheint, ist die älteste Inszenierung dieses Werkes überhaupt. Auch die Beziehung der Mannheimer zu ihrem Theater hat eine lange Tradition: Sie haben das Theater durch Sachspenden oder Spenden von Festerlösen schon mehrmals tatkräftig unterstützt und so sein Fortbestehen ermöglicht.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.