Klosterkirche Lobenfeld

Klosterstraße 91, 74931 Lobbach, Deutschland Route planen

In wunderschöner Landschaft liegt Kloster Lobenfeld idyllisch zwischen Odenwald und Kraichgau. Seit der Stauferzeit finden hier Gläubige Zuflucht, doch die Gebäude sind nicht nur von bewegter geistlicher, sondern auch von weltlicher Geschichte gezeichnet. Das Kloster wird heute nicht nur als Kirche, sondern auch als Tagungsstätte genutzt.

Augustiner Chorherren aus Frankenthal gründeten hier 1145 das Kloster Lobenfeld. Nur kurz nach der Gründung wurde aus dem Stift ein Frauenkloster, dessen Zugehörigkeit mal den Augustinern, den Zisterzienserinnen oder den Benediktinerinnen galt. Bis 1300 wurden alle Gebäude im romanischen Stil fertiggestellt. Im 18. Jahrhundert fiel die Klosterkirche im Zuge der Kirchenteilung an die Protestanten, der Rest der Anlage blieb in katholischer Hand. Nach langer landwirtschaftlicher und somit weltlicher Nutzung steht das Kloster seit 1997 wieder in geistlicher Tradition. Nach aufwändiger Renovierung wird die Kirche auch als Tagungsraum genutzt, in dem Tradition und gelebter Glaube mit moderner Einrichtung in Kontrast treten und miteinander eine erstaunliche Atmosphäre bilden.

Seit 1958 stehen Akustik und Atmosphäre der Kirche im Dienst sommerlicher Konzerte, deren Dreh- und Angelpunkt die historische Orgel aus dem Jahr 1773 ist.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.