Schloss Dyck

Dycker Straße, 41363 Jüchen, Deutschland Route planen

Mitten in einem der schönsten Landschaftsgärten des Rheinlandes steht Schloss Dyck. Die Geschichte der Schlossanlage reicht fast ein Jahrtausend zurück, der beeindruckende Bau aus Hochburg und den zwei Vorburgen, wie man ihn heute noch bewundern kann, geht aufs 17. Jahrhundert zurück. Highlight auf Schloss Dyck ist die jährliche Illumina, bei der mit Lichtspielen und stimmungsvoller Musik ihre Sinne verwöhnt und das Schloss glanzvoll in Szene gesetzt wird.

Schloss Dyck dürfte vielen aus der Fernsehserie „Verbotene Liebe“ bekannt vorkommen. Die Regisseure haben erkannt, was vielen Bewohnern der Region schon lange klar war: Das alte Schloss und der Landschaftspark sind eine atemberaubende Kulisse. Die Befestigungsanlage, was Schloss Dyck ursprünglich war, wurde 1645 zu einem Schloss ausgebaut, barocke und pompöse Erweiterungen folgten. Im 18. Jahrhundert wurde die Parkanlage gestaltet: Den botanischen Kenntnissen ihres Erbauers verdankt der Garten im englischen Stil seinen Baumbestand, der explizit in der Schlossbibliothek verzeichnet ist.

2002 war Schloss Dyck das Zentrum der Landesgartenschau Nordrhein-Westfalens, zu deren Anlass auf einer Ackerfläche ein Park entstand, der Bezug nimmt auf die historische Nutzung. Respektvoll und modern wurden sowohl dieser historische Garten, als auch die vielen Themengärten in den bestehenden Landschaftsgarten eingefügt, sodass ein unüberbietbares Gesamtkunstwerk entstanden ist. Zugunsten der Stiftung Schloss Dyck, die sich 1999 der Anlage angenommen hat, werden jährlich die Classic Days veranstaltet. Diese einmalige Veranstaltung bietet Motorsport in Demonstrationsrunden vom Feinsten, ein großes Oldtimerfestival, bei dem Liebhaber dieser wertvollen Fahrzeuge voll auf ihre Kosten kommen, und noch dazu entspannte Gartenatmosphäre, die reizvoll für die ganze Familie ist.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.