Jagsthausen

Gartenstraße 24, 74249 Jagsthausen, Deutschland Route planen

Auch als eine der kleinsten Kommunen im Landkreis Heilbronn zählt die Ortschaft Jagsthausen zu den Perlen dieser Region. Wunderschöne Landschaft, einflussreiche Geschichte und attraktive Kultur locken immer wieder zahlreiche Besucher in die Gemeinde, die am Unterlauf der Jagst liegt, etwa 50 km vor deren Mündung in den Neckar.

Die Natur rund um das Jagsttal bietet viele Möglichkeiten für alle Frischluftliebhaber. Beim Wandern durch dichte Wälder oder sonnige Flussauen wird man noch an die Zeiten zu Berlichingen, dem fränkischen Reichsritter, erinnert. Die einflussreiche Geschichte der Stadt, die übrigens weiter zurück reicht als bis zur Entstehung des Dramas „Götz von Berlichingen“ von Goethe, begann irgendwann zu Römerzeiten im 2. Jahrhundert n. Chr., als hier ein wichtiges Kastell entstand und kann im Freilichtmuseum „Römerbad“ in der Ortsmitte Jagsthausens studiert werden. Weitere Wahrzeichen der Stadt sind natürlich die imposante Götzenburg aus dem 14. und 15. Jahrhundert, die seit 1950 als Kulisse für das sommerliche Freilichttheater der Burgfestspiele Jagsthausen dient, das Rote Schloss aus dem Jahre 1572 sowie das Weiße Schloss, welches 1792 im neubarocken Stil erbaut wurde und mit einem weitläufigen Park viele Besucher und Spaziergänger anlockt.

Ganz gleich ob auf der Suche nach den spannenden historischen Spuren der europäischen Geschichte oder nach ein bisschen Auszeit in wunderschöner Natur: ein Ausflug in die freundliche Gemeinde Jagsthausen im Nordosten des Landkreises Heilbronn lohnt sich auf jeden Fall!

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.