Kloster Gravenhorst

Klosterstraße 10, 48477 Hörstel, Deutschland Route planen

Im ehemaligen Kloster Gravenhorst befindet sich heute das DA Kunsthaus, in dem Besuchern und Künstlern eine Ideenwerkstatt und offene Kunstprojekte zur Verfügung stehen. Ein gemeinsames Schaffen von Kunst steht hier im Mittelpunkt und Künstler aus aller Welt treffen sich in Hörstel.

Das Kloster Gravenhorst wurde 1256 als Zisterzienserinnenkloster von Ritter Brochterbeck gegründet, dessen Tochter auch erste Äbtissin wurde. Im 18. Jahrhundert gründeten die Schwestern eine Mädchenschule beider Konfessionen, um s ihre Wichtigkeit für die Region zu untermauern. Einige Unterrichtsmaterialien sowie wertvolle Handschriften aus dem 12. Jahrhundert sind noch heute in der Klosterbibliothek erhalten. 1811 wurde die Abtei schließlich aufgelöst, das Kloster häufig verkauft und den verschiedensten Nutzungen, beispielsweise einer Champignonzucht, unterstellt. Die Gebäude enthalten zwar an vielen Stellen noch mittelalterliche Bausubstanz, gehen in ihrem Erscheinungsbild aber zurück auf die Zeit der Auflösung des Konvents.

Mittlerweile kümmert sich ein Förderverein um den Erhalt dieser historischen Anlage. Auch das DA Kunsthaus trägt natürlich zum Bewahren bei: Zahlreiche Workshops und Ausstellungen locken viele Besucher an, die hier zum Mitmachen, Mitdenken und Miterleben animiert werden.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.