Klosterkirche Bursfelde

Klosterhof 5, 34346 Hann. Münden, Deutschland Route planen

Die noch erhaltenen Gebäude der Benediktinerabtei Bursfelde sind seit seiner Säkularisierung modernisiert und erweitert worden. Die historische Anlage bietet heute genügend Raum für Tagungsstätten, viele interessante Veranstaltungen und ist das geistliche Zentrum der Gemeinde.

Die Klosterkirche ist ein herausragendes Beispiel für romanische Kirchenarchitektur. Die Basilika direkt am Ufer der Weser entstammt noch der Gründungszeit des Klosters, ist also weit über 900 Jahre alt. Vor allem für Kunstliebhaber hat sie viel zu bieten – die mittelalterlichen Fresken sind nahezu im originalen Zustand erhalten. Eine weitere Besonderheit stellt die Glocke dar, die einst im Königsberger Dom läutete und noch aus dem Jahr 1470 stammt.

Seit den 1970-er Jahren werden hier in der Klosterkirche die beliebten Bursfelder Sommerkonzerte durchgeführt, in deren Rahmen immer wieder hochkarätige Chor- und Kammerkonzerte zu hören sind. Im Gutshaus direkt neben dem Kirchengebäude wurde ein Einkehr- und Tagungshaus eingerichtet, aus dem sich das Geistliche Zentrum Kloster Bursfelde entwickelte.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.