SPIEGEL Verlag

Ericusspitze 1, 20457 Hamburg, Deutschland Route planen

Alle Redaktionen unter einem Dach, 13 Stockwerke, Glasfassade, roter Sandstein wie in der Speicherstadt: Die SPIEGEL Gruppe hat seit 2011 ein neues Verlagshaus. In der Hamburger HafenCity, dem In-Viertel der Hansestadt, direkt am Ufer der Elbe, hat der Verlag seine neue kreative Stätte gefunden.

2007 ging der Entwurf des renommierten Kopenhagener Architektenbüro Henning Larsen als Sieger des Wettbewerbs um die neue Zentrale des Verlags hervor. 2011 folgte dann der Umzug des riesigen Unternehmens in den neuen Glaspalast. Das Gebäude besticht nicht nur durch seine moderne Architektur, sondern vor allem durch die ausgedehnte Glasfassade, die sich zum Ufer der Elbe wendet und wie ein Spiegel wirkt. Um die Verbindung zum traditionellen Baustil Hamburgs zu schaffen, wurde der Sockel des Gebäudes im für die Speicherstadt so typischen Rotsandstein erbaut. Futuristisch ist das Verlagshaus auch von innen: Brücken und Treppen durchziehen das Haus und sorgen für Transparenz und multimediale Vernetzung. Reduziertes Mobiliar und lichtdurchflutete Räume schaffen eine angenehme Arbeitsatmosphäre, in der der Kreativität freier Lauf gelassen werden kann. Nicht nur alle Printredaktionen sind hier in der HafenCity untergebracht, auch das neue virtuelle, mit modernster Technik ausgestattete Fernsehstudio von SPIEGEL TV und die Bereiche des SPIEGEL ONLINE haben Platz gefunden.

In Sachen Nachhaltigkeit und grüne Architektur nimmt das neue Verlagshaus des SPIEGEL eine Vorreiterrolle ein. Hier wurde nicht nur auf konventionelle Heiz- und Klimaanlagen verzichtet, sondern zudem auf Belange der Sozialverträglichkeit geachtet. Der berechnete Energiebedarf dieses riesigen Glaspalasts liegt weit unter dem für solche Unternehmen üblichen Bedarf. Deshalb wurde es als erstes privates Bauvorhaben mit dem „HafenCity Umweltzeichen Gold“ ausgezeichnet.

DER SPIEGEL im Gespräch mit Außenminister Sigmar Gabriel

Hamburg
Tickets