Hamburger Rathaus

Rathausmarkt 1, 20097 Hamburg, Deutschland Route planen

Ein prächtiges, schlossähnliches Gebäude mit einem 112 Meter hohen Turm findet man an der kleinen Alster mitten in der Hamburger Altstadt. Das Rathaus, das der Sitz des Parlaments und der Landesregierung der Freien und Hansestadt Hamburgs ist, existiert seit über 100 Jahren und besticht durch eine harmonische Mischung verschiedener Baustile.

Die ersten Entwürfe zum Bau eines neuen Rathauses wurden bereits im Jahr 1854 eingereicht, nachdem das vorherige Rathaus an der Trostbrücke von einem Großbrand zerstört worden war. Der Bau eines neuen Rathauses an der kleinen Alster sollte sich jedoch 43 Jahre lang hinziehen. Gründe dafür waren unter anderem politische Umbrüche, Wirtschaftskrisen und Bauarbeiter-Streiks. Schließlich konnte das herrliche Bauwerk im Jahr 1897 eröffnet werden. Das Hamburger Rathaus ist ein Beispiel des Historismus in Deutschland, jenem Baustil aus dem 19. Jahrhundert, bei dem man auf ältere Stilrichtungen zurückgriff und diese häufig auch miteinander kombinierte. Gebaut wurde das Gebäude aus Granit und Sandstein. Das Dach ist kupfergedeckt, weshalb sich über die Jahre die typische blaugrünliche Patina bildete. Die Rathausfassade ist mit vielen Figuren verziert, zwischen den Fensternischen sind zwanzig Könige und Kaiser des alten deutschen Reichs zu finden. In dem Rathaus gibt es 647 Räume. Besonders sehenswert sind die repräsentativen Säle des ersten Obergeschosses. Wie die Fassaden sind auch sie reich verziert und bringen den Bürgerstolz der Stadtrepublik zum Ausdruck.

Ein Besuch des Hamburger Rathauses ist ein Highlight jedes Hamburg-Aufenthaltes. Das beeindruckende Bauwerk ist absolut sehenswert und die regelmäßig stattfindenden Ausstellungen namhafter Künstler/innen locken zahlreiche Besucher/innen in die historischen Hallen des Prachtbaus.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.