Theater Gera

Theaterstraße 1, 07548 Gera, Deutschland Route planen

Das Theater hat in Gera eine lange Tradition, in der auch das Theater Gera steht. Das Haus ist Teil des Theater & Philharmonie Thüringen, dem als letztes Mehrspartentheater im Bundesland besondere Bedeutung zukommt. Das Theater Gera hat sich ebenso der Klassik wie auch der Moderne verschrieben und zeigt so ein facettenreiches Programm aus Oper, Musical, Schauspiel, Ballett und Puppentheater.

Ein festes Theatergebäude gab es in Gera schon 1616. 1902 wurde schließlich das Fürstliche Hoftheater eingeweiht, das unter seinem Dach die Schauspielbühne und einen Konzertsaal harmonisch vereint. Damals galt es als fortschrittlichstes seiner Zeit und auch heute noch beeindruckt das im Jugendstil erbaute Theater: Darstellungen griechischer Mythologie, prachtvolle Leuchter und goldene Blätterranken an der Decke verleihen dem Theater ein äußerst festliches Ambiente und lassen es als wahrhaftes architektonisches Kleinod erscheinen.

Das Große Haus, die Spielstätte des Theaters Gera, begrüßte durch die Jahrzehnte seines Bestehens schon zahlreiche Größen der Theaterwelt begrüßen: Carl Zuckmayer selbst inszenierte hier eines seiner Werke und war voll des Lobes über die Bühne. Seit jeher werden auf der Bühne des Theaters Gera große Inszenierungen gezeigt. Vor allem die renommierten Geraer Ballett-Tage sorgen immer wieder für Aufsehen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.