Schloss Johannisberg

Schloss Johannisberg 1, 65366 Geisenheim-Johannisberg, Deutschland Route planen

Seit über 1200 Jahren hat der Weinbau auf dem Johannisberg Tradition und so entstand hier eine einzigartige Weinkultur. Die traditionsreiche Weinbaudomäne Schloss Johannisberg bei Geisenheim keltert auch heute noch Spitzenweine und ist zudem seit Jahren Schauplatz des Rheingau Musik Festivals.

Die Anlage des Weinberges führt der Legende nach bis auf Karl den Großen zurück. Bis ins 15. Jahrhundert hinein war der Weinberg dann Sitz eines Benediktinerklosters. Zwei Jahrhunderte später ließ der Fürstabt von Fulda hier ein barockes Schloss errichten, in dessen Zentrum der Gewölbekeller und das Kelterhaus standen. Bis vor einigen Jahren wurde das Schloss von den Fürsten von Metternich bewohnt. Einen besonderen Platz in der Historie des Weines hat sich Schloss Johannisberg durch die Entdeckung der Spätlese im späten 18. Jahrhundert verdient. Aus dieser Entdeckung entwickelte man dann in den Folgejahren die Auslese, Beerenauslese und Trockenbeerenauslese. Somit ist Schloss Johannisberg die Geburtsstätte aller hohen Prädikatsstufen des deutschen Weingesetztes.

Das Schloss ist weiterhin im privaten Besitz. Nur der Fürst von Metternich-Saal und der Spiegelsaal sind für Feierlichkeiten oder bei einer Veranstaltung öffentlich zugänglich. Dafür bieten sich beispielsweise der Frühlings- oder Herbst-Weinmarkt oder das Rheingau Musik Festival an. Dort können sie unter fachlicher Beratung verschiedenste Weine der beiden ansässigen Weingüter kosten oder beim Gastspiel des Festivals jedes Jahr interessante hochkarätige Konzerte im Fürst-von-Metternich-Saal erleben.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.