Festung Königstein

Festung 1, 01824 Königstein, Deutschland Route planen

Hoch über der Elbe erhebt sich eine architektonisch und historisch in Europa einzigartige Anlage: Die Festung Königstein gehört zu den wahren Kleinodien der Festungsbaukunst und befindet sich mit ihrer Lage auf dem Tafelberg und umgeben von bizarren Sandsteinformationen inmitten einer reizvollen Kulisse. Jeder Winkel des historischen Gemäuers birgt Geschichte und versprüht den Charme einer längst vergangenen Zeit.

Schon 1241 wurde die Burg auf dem Felsplateau über der Elbe erwähnt, die 1589 zur Sächsischen Landesfestung ausgebaut wurde. Abgeschlossen mit über 40 Meter hohen Mauern, auf dem zerklüfteten Tafelberg erbaut und mit dem mit 152 Meter zweittiefsten Burgbrunnen Europas versehen, wagte es niemand, die Festung anzugreifen. So wurde Königstein zwar nie durch militärische Ereignisse in Mitleidenschaft gezogen, hatte bis 1922 als gefürchtetes Staatsgefängnis aber dennoch eine große Bedeutung.

Als Museum wurde die Festung Königstein 1955 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und birgt in mehr als 30 Bauwerken, darunter auch die älteste sächsische Garnisonskirche, spannende Ausstellungen über die Geschichte der Anlage. Neben dem musealen Betrieb locken über das Jahr verteilte Events wie das Historienspektakel „Die Schweden erobern den Königstein“ oder die „Festung Aktiv!“ hunderte Gäste an. Vor allem zur Weihnachtszeit bietet die Festung eine spektakuläre, glitzernde Zauberlandschaft, wenn der historisch-romantische Weihnachtsmarkt seine Buden öffnet.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.