Evangelische Martin-Luther-Kirche

Bollwerkstrasse 9, 26725 Emden, Deutschland Route planen

Die Martin-Luther-Kirche in Emden gilt als die Bollwerk-Kirche der Stadt. Kein Wunder, denn sie ist das größte Gotteshaus, das nach dem Krieg in der Landeskirche Hannover erbaut wurde und prägt mit ihrem hohen, schlanken Turm schon lange das Bild Emdens.

Als Ersatz für die im Krieg zerstörte Kirche von 1775, das erste lutherische Gotteshaus der Stadt, wurde die Martin-Luther-Kirche 1956 erbaut. Direkt am Stadtgraben entstand so die mit 1.200 Sitzplätzen größte Kirche der Landeskirche Hannover, die als massiger Backsteinbau seither baulich, wie auch religiös und kulturell eine Dominante im Emden darstellt. Der 50 Meter hohe Turm wird dabei nicht, wie sonst üblich, von einem Kreuz gekrönt, sondern von einem weißen Schwan, der für die evangelisch-lutherische Ausrichtung der Kirche steht.

In ihrem Inneren wirkt die Martin-Luther-Kirche zunächst bis auf die farbenfrohen Fenster recht schlicht. Durch sie flutet Sonnenlicht in den Raum und hinterlässt bunte Spuren aus Licht. Vor allem das Phoenixfenster über dem Westportal zeigt sich besonders kunstvoll und soll an Zerstörung und Wiederaufbau der Stadt erinnern. Wahrhafter Blickfang im Kirchenraum ist die gewaltige Beckerath-Orgel, deren Klang man auch während eines der zahlreichen Konzerte in der Martin-Luther-Kirche genießen kann.