Wagner Stätten - Lohengrinhaus Pirna/Graupa

Richard-Wagner-Straße 6, 01796 Pirna, Deutschland Route planen

Richard Wagner gilt als Revolutionär der europäischen Musik, als künstlerisches Genie und Verfasser berührender, dramatischer und ergreifender Opern. Eine dieser Opern entstand auf einem alten Landgut, das heute Teil der Richard-Wagner-Stätten ist und in dem das älteste Wagner-Museum der Welt seine Sammlung zeigt.

Im Jahr 1846 fuhren Richard Wagner und seine Gattin Minna in die unberührte Idylle Graupas, um auf dem Schäferschen Gut erholsame Tage zu verbringen. In diesem Urlaub schuf Wagner den gesamten musikalischen Entwurf zur Oper "Lohengrin", die als durchkomponiertes Musikdrama die Opernwelt revolutionierte. Ein wahres Meisterwerk, zusammengesetzt aus zahlreichen musikalischen Leitmotiven, großartigen Arien und Ensemblepartien, entstand hier in dem unscheinbar wirkenden alten Bauernhof. Seit 1907 beherbergt das Lohengrinhaus ein Museum, das über die Jahre immer weiter ausgebaut wurde.

Als älteste erhaltene museale Wohnstätte Richard Wagners ist das Lohengrinhaus eine wahre Besonderheit. Die Entstehung der Oper kann hier mit Videos und Notenblättern nachvollzogen werden. Die beiden von den Wagners bewohnten Räume vermitteln dabei noch immer einen authentischen Eindruck der damaligen Umstände. Das Lohengrinhaus umfasst aber nicht nur das Museum: Die Präsenzbibliothek, die zum Stöbern und wissenschaftlichen Arbeiten einlädt, sowie Stipendiatenwohnungen sind hier eingerichtet worden, um die musikalische und künstlerische Tradition des Hauses fortzuführen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.