Liebfrauenkirche Kalefeld

Hauptstraße, 37586 Kalefeld, Deutschland Route planen

Schon weithin sichtbar leuchtet das Rot der Liebfrauenkirche in Kalefeld. Sie ist dabei nicht nur Ort der regelmäßigen Gottesdienste und Gemeindearbeit, sondern zudem glanzvoller Rahmen für zahlreiche Konzerte.

Um eine alte Kapelle zu ersetzen, wurde die Liebfrauenkirche 1870 als neugotische Hallenkirche errichtet. Seit ihrer Erbauung hat sich viel in der roten Backsteinkirche getan und sie wechselte vor allem im Innenraum häufig ihr Gesicht. Die ursprüngliche Ausmalung aus dem Jahr 1904 wurde bei einer Renovierung in den 70er Jahren durch eine neue überdeckt, auch die schmiedeeisernen Kronleuchter sind nicht mehr erhalten. Sie mussten im Zuge des Zweiten Weltkrieges eingeschmolzen werden, ebenso die Glocken.

Mit Hilfe zahlreicher Spenden der Gemeinde konnte die Liebfrauenkirche immer wieder auf den neusten Stand gebracht werden. Zuletzt wurde so ein Eingang umgestaltet, so dass die Liebfrauenkirche seit 2007 nicht nur Senioren, sondern auch Behinderten einen unkomplizierten, barrierefreien Zugang bietet.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.