Innenkante Alte Liebe Cuxhaven

Bei der Alten Liebe 12, 27472 Cuxhaven, Deutschland Route planen

Die wunderschöne und idyllische Hafenstadt Cuxhaven ist eine wahre Nordseeperle und Attraktion, die jährlich unzählige Touristen in den hohen Norden Deutschlands zieht. Beliebt ist die niedersächsische Kreisstadt auch als Ausgangspunkt für verschiedene Ausflüge.

Der Anleger Alte Liebe im Hafen von Cuxhaven wurde 1733 durch die Versenkung dreier Schiffe errichtet. Eines dieser ausgedienten Schiffe war die „Olivia“, die von der Bevölkerung jedoch nur liebevoll „Oliv“ genannt wurde. Phonetisch ähnelt dieser Name stark dem plattdeutschen Ausdruck für „alte Liebe“ („ole Leev“). Dieser Ähnlichkeit verdankt der Anleger in Cuxhaven auch heute noch seinen Namen. Schiffe legen von hier aus täglich nach Helgoland und zur Insel Neuwerk ab. Auch Ausflüge zu den Seehundsbänken sind buchbar und starten ebenfalls an der Innenkante Alte Liebe. Vor allem für Kinder ist dieses Ausflugsziel ein besonderes Highlight, denn die quirligen Seehunde und Kegelrobben in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten zu können ist ein unvergleichliches und einmaliges Erlebnis.

Eine Schifffahrt auf der Nordsee ist der Höhepunkt eines Nordseeurlaubs. Wenn einem die kühle Brise durchs Gesicht fegt, man das Salz auf der Haut schmecken und sich in der scheinbar unendliche Weite des Meeres vom Schiff aus verlieren kann, ist das absolute Nordsee-Feeling garantiert.