Hugenottenkirche

Hugenottenplatz, 91054 Erlangen, Deutschland Route planen

Die Hugenottenkirche in Erlangen ist nicht wie andere Gotteshäuser: In dem hellen und luftigen Gebäude findet nicht nur das Kirchenleben der evangelischen Gemeinde statt, sondern auch Aufführungen des Theaters Erlangen oder Konzerte. In besonderem Ambiente erleben die Besucher unvergessliche Veranstaltungen.

Die evangelische Gemeinde der Kirche wurde im Jahr 1686 durch die Hugenotten gegründet, nachdem diese durch das Edikt von Fontainebleau aus Frankreich verwiesen wurden. Der Markgraf Christian Ernst von Brandenburg-Bayreuth initiierte daraufhin den Bau der Erlanger Neustadt, um den Flüchtlingen eine Heimat zu geben. Bald darauf wurde der Grundstein für die Kirche gelegt, 1693 erfolgte die Einweihung. Der Turm der Kirche wurde erst knapp 40 Jahre später errichtet und ragt heute über das Erlanger Stadtbild hinaus. Der helle und freundliche Innenraum ist von zwölf Säulen umgeben, welche die Empore tragen - hier befindet sich auch die Barock-Orgel. Optischer Mittelpunkt der Kirche ist die Kanzel in Form eines Abendmahlskelches.

Die Kirche liegt in der Erlanger Innenstadt direkt gegenüber dem städtischen Bahnhof und kann somit direkt mit Nah- und Fernverkehrszügen erreicht werden. Mit dem Auto erfolgt die Anfahrt über die A73 (Frankenschnellweg, Ausfahrt Erlangen-Zentrum) und die Zufahrtsstraßen. Parkplätze stehen im Parkhaus Henkestraße oder dem Großparkplatz auf der anderen Seite der Bahnlinie zur Verfügung.

Daniela dé Santos "Königin der Panflöte" - Mitten ins Herz

Erlangen
Tickets