Saarländisches Bergbaumuseum

Niederbexbacher Straße 62, 66450 Bexbach, Deutschland Route planen

Das Saarländische Bergbaumuseum macht Geschichte lebendig! Auf fünf Stockwerken wird die Geschichte des Bergbaus für Groß und Klein aufgearbeitet und das interessante Leben einer Bergarbeiterfamilie dargestellt!

Im Juni 2012 endete eine Ära im Saarland: Der Steinkohleabbau wurde offiziell gestoppt. Damit ging eine Epoche zu Ende, die das kleine Bundesland nicht nur wirtschaftlich, sondern auch sozial und kulturell tief geprägt hatte. Ehemalige Bergbauanlagen und Bergarbeitersiedlungen sind stille Zeugen dieser einflussreichen Zeit. Eines der ältesten Museen, das sich dieser Zeit und dem Bergbau im Besonderen widmet, ist das 1934 eröffnete Saarländische Bergbaumuseum im malerischen Städtchen Bexbach. Neben dem beeindruckenden Museumsturm können Besucher auch die dazugehörige Untertageanlage erforschen – ganz stilecht mit Bergarbeiterhelm und Taschenlampe! Die Ausstellung im Museum wird ständig erweitert und durch interessante Exponate ergänzt. Themen wie „Geologie der Saar“ oder "Allgemeine Bergbauaktivitäten an der Saar" werden ebenso behandelt wie „Entwicklung der Technik sowie Sicherheit im Steinkohlenbergbau“. Das Saarländische Bergbaumuseum entführt auf spannende Weise in die faszinierende Welt des Saarländischen Steinkohlebergbaus. Ein Besuch im Museum ist ein Erlebnis für die ganze Familie!

Das Saarländische Bergbaumuseum Bexbach ist eines der eindrucksvollsten Museen des Saarlandes, das die traditionsreiche Geschichte des Bergbaus im Saarland auf spannende Weise wiederaufleben lässt!

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.