Flughafen Tempelhof

Columbiadamm 8-10, 12101 Berlin, Deutschland Route planen

Der Flughafen Tempelhof in Berlin blickt auf eine vielschichtige Geschichte zurück. 1923 als einer der ersten Flughäfen Deutschlands gebaut, hatte er vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg eine herausragende Bedeutung. Nicht nur in den Köpfen der Berliner ist der Flughafen Tempelhof noch immer das „Tor zur Welt“!

Zwar wird der Flughafen Tempelhof in Berlin seit 2008 nicht mehr für den Flugverkehr genutzt, doch bis heute hat sich das Tempelhofer Feld, wie das Areal mittlerweile genannt wird, immer noch als beliebtes Ausflugsziel bewährt gemacht. Kaum ein anderes Gelände in Berlin ist so eng mit der Nachkriegsgeschichte verbunden wie der Flughafen Tempelhof. 1948 hatte der Flughafen eine ganz besondere Bedeutung: er diente während der Blockade West-Berlins zum Transport von Verpflegung und Gütern für Berlin. Diese lebensnotwendige Versorgung ist den meisten Berlinern unter dem Begriff „Berliner Luftbrücke“ bis heute geläufig und damit hat der Flughafen Tempelhof ein festes Denkmal in den Köpfen der Menschen. Mittlerweile wird das weitläufige Areal für unterschiedlichste Events genutzt – von Festivals, über Flohmärkte bis hin zu Zeitzeugenberichten.

Kommen Sie zum Flughafen Tempelhof und erleben Sie ein Stück deutscher Geschichte hautnah. Sowohl die U- als auch die S-Bahn bringt Sie zum Tempelhofer Feld. Da steht einer Zeitzeugenreise nichts mehr im Weg!

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.