Schloss Bückeburg

Schloßplatz 1, 31675 Bückeburg, Deutschland Route planen

Als eines der wenigen durchgehend bewohnten Schlösser des Landes präsentiert sich Schloss Bückeburg auch nach fast 500 Jahren in seinem ursprünglichen Glanz. Die Mitglieder des Hauses Schaumburg-Lippe, deren Stammsitz das Schloss bis heute ist, öffnen das Anwesen regelmäßig für kulturelle Veranstaltungen. Tausende neugierige Besucher werden so nach Bückeburg gelockt, um zu sehen, wie es sich bei Fürsten heute so lebt.

Schon im frühen 14. Jahrhundert wurde Bückeburg als Wasserburg erbaut. Aus dieser mit nur etwa einem Dutzend Zimmern kleinen Burg entstand bis ca. 1560 eine repräsentative Schlossanlage im Stil der Weserrenaissance. Mit der Zeit kamen ständig neue Bauwerke hinzu, bis die Anlage 1622 mit dem Marstall komplett war. Nach einem verheerenden Brand 1732 wurden die zerstörten Flügel im zeittypischen Stil des Barock wieder errichtet und prägen so auch heute noch das Bild von Bückeburg. Der Goldene Saal, der heute zur Besichtigung offen steht, erhielt in den 1860er Jahren sein Aussehen: Rote Seidentapeten zieren die Wände, die größtenteils von beeindruckenden goldenen Schnitzereien gesäumt werden. Auch die Schlosskapelle erhielt ihr früheres Erscheinungsbild zurück: Die kunstvollen manieristischen Fresken aus dem 17. Jahrhundert wurden freigelegt und geben heute wertvolle Einblicke in die Kunstfertigkeit damaliger Zeit. Jüngstes Gebäude des Ensembles von Bückeburg ist das Mausoleum, das 1912 als Grablege für die Mitglieder der fürstlichen Familie errichtet wurde. Das gewaltige Gebäude wird überspannt von der größten Goldmosaikkuppel Europas.

Neben der Schlosskapelle und dem Goldenen Saal steht auch der Festsaal neugierigen Besuchern offen. Die Reitkunst des 17. und 18. Jahrhunderts wird in der im Marstall beheimateten Hofreitschule am Leben gehalten. Schloss Bückeburg ist vor allem für seinen vielfältigen Veranstaltungskalender bekannt: Die Landpartie, der Weihnachtszauber, sowie Theater und Konzerte ziehen begeisterte Besucher an. Der malerische Schlosspark lädt zum Flanieren bei jedem Wetter ein und birgt einige wertvolle und seltene Pflanzenarten.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.