Stadtkirche St. Marien

Dorotheenstr. 13, 61348 Bad Homburg, Deutschland Route planen

Seit mehr als einem Jahrhundert prägt die katholische St. Marienkirche das Bild von Bad Homburg vor der Höhe. Die Kirche lockt dabei nicht nur als Touristenattraktion mit ihren wertvollen Kunst- und Ausstattungsstücken, sondern auch mit einem reichen Kirchenmusikprogramm und anderen kulturellen Veranstaltungen.

Nach der Reformation dauerte es bis 1895, bis sich der Bau einer Kirche für die nur langsam wachsende katholische Gemeinde lohnte. Die neugotische Kirche wurde direkt in der Dorotheenstraße erbaut und steht heute unter Denkmalschutz. Das monumentale Gotteshaus mit seinem nebenstehenden Turm belebt die Silhouette der Stadt und wirkt entgegen seiner wirklichen Ausmaße relativ schlank. Über einen offenen Vorplatz gelangt man ans Portal der Kirche, deren äußerer Anschein durch eine gewaltige, reich verzierte Maßwerkrose beherrscht wird. Obwohl Wände und das hohe Gewölbe der Stadtkirche nur sparsam bemalt sind, ergibt sich ein imposanter Eindruck in ihrem Inneren.

Neben den beiden Schnitzaltären finden sich einige beeindruckende und wertvolle Kunstgegenstände. Das wohl augenscheinlichste ist das Triumphkreuz mit dem von 1500 stammenden Corpus Christi, der in stiller Anmut über die Kirche zu wachen scheint. Auch eine Kreuzigungsgruppe und eine im 14. Jahrhundert geschaffenen Pietà ziehen bewundernde Blicke auf sich.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.