Schlosspark

Schlossstraße 1, 17213 Göhren-Lebbin, Deutschland Route planen

Der Schlosspark Göhren-Lebbin ist Teil der Schlossanlage Fleesensee, wovon Letzteres mittlerweile als Fünf-Sterne-Hotel genutzt wird. Der seit 2003 staatlich anerkannte Kurort Göhren-Lebbin in Mecklenburg-Vorpommern befindet sich direkt an der Mecklenburgischen Seenplatte - eingerahmt vom gleichnamigen Fleesensee, dem Kölpinsee sowie dem Müritz. Die Seenplatte gehört neben der Ostseeküste und den Inseln Usedom und Rügen zu einem der beliebtesten Urlaubsorte des Bundeslandes. Tausende Besucher lockt es jährlich an die Badeseen.

Das Herrenhaus Fleesensee wurde 1842 als „Blücherschloss“ errichtet, Jahre später jedoch in einem Brand zerstört. So baute man die Residenz ab 1912 unter der Aufsicht des Architekten Peter Joseph-Lenné im neo-klassizistischen Stil neu auf. Der gesamte Schlosspark lässt sich für private Feierlichkeiten buchen und bietet Platz für 3.000 Gäste. Hervorzuheben ist auch die hervorragende Akustik der Freilichtanlage. Zudem bietet das Hotel-Management diverse Räumlichkeiten namens „Lilienthal“, „Wossidlo“ und „Reuter“ zur Ausrichtung von Tagungen an. Im Winter, wenn die Residenz über und über mit Schnee bedeckt ist, erinnert es an ein verträumtes Märchenschloss. Schloss und Garten können auch zum Jahresende gemietet werden, wo ein Weihnachtsprogramm die Gäste erheitert.

Die Gemeinde Göhren-Lebbin liegt zwischen Schwerin und der deutsch-polnischen Grenze. Wer in dem 600-Menschen-Dorf nicht auf Flexibilität und Mobilität verzichten will, sollte das Auto nehmen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.