Newsletter  Reservix-Newsletter
Login  Reservix- Mein Reservix


Informationen zur Veranstaltung    

Alle Events anzeigen

Tickets - Karten War´n Sie schon mal in mich verliebt? - Maximilian Nowka singt Max Hansen

Mit: Maximilian Nowka, Rudolf Hild (p)


Reservix SaalplanbuchungTheater im Palais Berlin
Am Festungsgraben 1, 10117 Berlin

Mit: Maximilian Nowka
Am Klavier: Rudolf Hild
Regie: Annette Klare

Max Hansen gehört als Sänger, Kabarettist und Schauspieler zu den großen Unterhaltungsstars der Weimarer Republik. Er war u.a. der erste Zahlkellner Leopold im „Weißen Rössl“ und Mitbegründer des KaDeKo (Kabarett der Komiker) in Berlin. Nach scharfzüngigen Chansons emigriert er zunächst nach Wien, 1938 schließlich nach Kopenhagen, dem Herkunftsland seiner Mutter. Wie viele andere Exilkünstler kann Max Hansen nach dem kulturellen Bruch der NS Zeit nicht mehr an seine einstigen Erfolge anknüpfen.
In einem heiter tiefsinnigen Programm erinnert Maximilian Nowka zusammen mit Rudolf Hild am Klavier unter der Regie von Annette Klare an diesen großen Künstler.
Nach Auftritten u.a. in Hamburg, Berlin und München wurden sie vom dänischen Kulturattaché nach Kopenhagen eingeladen.
Lassen Sie sich in die Zeit der goldenen 20er entführen, mit Liedern wie: "Einmal möcht ich sie küssen gnädige Frau", "Meine liebe Lola", "Ach Luise" oder "Zuschaun kann i net".

Pressestimmen:

 Münchner Feuilleton 11.2015:      
"...zugleich illustriert er mit den Liedern Hansens tragische Biografie. Humorvoll, warmherzig, mit emotionaler Tiefe. Durch Nowka fühlt man sich Max Hansen nahe."

BR Klassik berichtete in der Sendung Operettencafe vom 01.02.15:
"...man fühlt sich in die Zeit der 30er Jahre hineinversetzt. Soviel Witz, soviel Präsenz auf der Bühne, soviel Leidenschaft in der Stimme, Maximilian Nowka sollten sie sich nicht entgehen lassen!"

Carola Wiegand, Thüringer Allgemeine:
"Mit viel Witz, Charme und Selbstironie ist Nowka ein wunderbarer Spagat zwischen Kabarett, Schlager und Operette gelungen."

Ermäßigung gewähren wir Schülern, Studenten, Auszubildenden, Arbeitslosen** und Berlin-Pass-Inhabern** gegen Vorlage eines gültigen Ausweises.

**Gegen Vorlage des Sozialhilfe- (Berlin Ticket S) und des Personalausweises erhalten Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn nach Maßgabe vorhandener Plätze Karten zum Preis von 3 €. Dieses Angebot ist NICHT vorbestellbar. Ausgenommen sind Premieren, Sondervorstellungen und Silvester.

Begleitpersonen von Schwerbeschädigten (im Ausweis muss das Merkzeichen "B" stehen) erhalten freien Eintritt.
Rollstuhlplätze sind begrenzt vorhanden. Eine Behindertentoilette ist vorhanden.

WICHTIGE INFORMATION FÜR ROLLSTUHLFAHRER:
Der Zugang zu unserem THEATER, welches sich im PALAIS AM FESTUNGSGRABEN befindet, kann für Rollstuhlfahrer mit Hilfe des AUßENAUFZUGES (Überwindung der Haupteingangstreppe PALAIS ), welchen Sie über die RÜCKSEITE des PALAIS von der DOROTHEENSTRAßE aus erreichen und einer MOBILEN RAMPE (Benutzung auf eigene Gefahr! Max. Traglast 200 kg) innerhalb des Hauses (Überwindung einer kleinen Treppe auf dem Theaterflur) überwunden werden.
Aus versicherungstechnischen Gründen ist eine Hilfestellung seitens des Abendpersonals leider nicht möglich. Stellen Sie bitte sicher, dass Ihnen eine Person helfen kann.
Bei Fragen dazu wenden Sie sich an unseren Besucherservice unter 030 2010693.


Ticketpreise ab 20,90 € und Ermäßigungen

Tickets selbst ausdruckenTicketversand per Post





Kontaktdaten des Veranstalters: THEATER IM PALAIS Berlin, Am Festungsgraben 1, 10117 Berlin, Deutschland
Die besten Geschenkideen!