Newsletter  Reservix-Newsletter
Login  Reservix- Mein Reservix


Informationen zur Veranstaltung    

Alle Events anzeigen

Tickets - Karten Molly Hatchet - Southern Spirit Tour 2016


Reservix SaalplanbuchungStadthalle Ransbach-Baumbach
Rheinstraße 103, 56235 Ransbach-Baumbach

Southern Spirit Tour 2016
am 23.12.2016
in Ransbach Baumbach
in der Stadthalle

Am Anfang der 70er Jahre erschien im Süden eine neue Form der Musik, „Southern Rock“ wurde ins Leben gerufen. Eine Mischung aus Blues, Country, Gospel und dem Englischen Rock ’n’ Roll. Die Musik wurde durch den Stil und die Gefühle von Bands, wie Allman Brothers, Lynyrd Skynyrd und von einer Band aus Jacksonville in Florida namens MOLLY HATCHET geprägt.
Gegründet wurde die Band 1975. Sie bestand aus Sänger Danny Joe Brown, Bassist Banner Thomas, Schlagzeuger Bruce Crump und den drei Gitarristen Dave Hlubek, Steve Holland und Duane Roland. Ihr Debüt Album "Molly Hatchet" wurde 1978 veröffentlicht und erreichte schnell Mehrfach-Platin. Wegen ihrer Bekanntheit und dem Ruf hart zu arbeiten, rau zu spielen und dem exzessiven Leben auf Tour wurde die Band schnell mit Größen wie Aerosmith, Bob Seger, The Rolling Stones und vielen mehr verglichen. 1979 schrieben sie mit „Flirtin’ with Disaster“ Geschichte. Die Band setzte ihre Tour fort und spielte im Durchschnitt 250 Live- Konzerte pro Jahr und das Album erhielt wie das erste ebenfalls Mehrfach-Platin.

1980 verließ Leadsänger Danny Joe Brown die Band. Er setzt sich mit Bobby Ingram, einen in Jacksonville ansässigen Gitarrenspieler und Freund, in Verbindung und schlossen sich mit dem Keyboarder John Galvin zusammen zu der „Danny Joe Brown Band“. Während dieser Zeit veröffentlichten Molly Hatchet „Beatin’“, „The Odds” (1980) und „Take No Prisoners“ (1981) mit dem Sänger Jimmy Farrar. Brown kehrte zu den Alben “No Guts ... No Glory” (1983), “The Deed Is Done” (1984) and “Double Trouble Live” (1985) zurück. Im Herbst 1985 trat Bobby Ingram der Band als Lead-Gitarrist und Songwriter bei und die Band setzte ihre Tour mit mehr als 200 Auftritten pro Jahr fort und nahmen 1989 das Album „Lightning Strikes Twice“ auf.
Es folgte eine Zeit der Umbesetzung bis sie 1996 „Devil’s Canyon“ veröffentlichten. Das Album wurde zum Rock-Album des Jahres 1996 gewählt. Auf Grund seiner Diabetes war Brown nicht mehr im Stande die Tour und Studio Aufgaben zu erfüllen und führte mit Phil McCormack einen neuen Leadsänger zu der Band, der seine Position übernehmen sollte.
Mit der Veröffentlichung des Albums „Devil’s Cannon“ und der weltweiten Tournee schaffte die Band es die alten klassische Hits wie „Flirtin’ with Disaster“, „Gator Country“, „Whiskey Man“ und „Dreams I’ll Never Dee“ mit den gegenwärtigen Erfolgen zu vereinen und mit dem Traditionen von Molly Hatchet zu vermischen. 1998 folgte das Album „Silent Reign of Heros“, welches das Temperament der vergangenen Erfolge widerspiegelte, daneben aber auch neunen Hits wie „Mississippi Moon Dog“, „Saddle Tramp“, „Miss Saturday Night“ und dem Titelsong „Silent Reign of Heros“, sowie eine Akustikversion von „Fall of the Peacemakers“ beinhaltete. 2000 folgte eine umfangreiche 18-monatigen Welttour mit dem in Europa sehr erfolgreichen Album „Kingdom of XII“. 2003 feierte Molly Hatchet 25. Bandjubiläum mit der ersten Live-Doppelalbums „Locked an Loaded“, dass auf dem Internationalen Harley Davidson Festival in Deutschland vor 80.000 Rockern präsentiert wurde. Es ist das erste Mal seit 7 Jahren, dass ein Livealbum die Europäischen Charts stürmt.
Nach 4 ½ Jahren auf Tour wurde es Zeit ein Album zu veröffentlichen, das die Tradition der Band zu den Wurzeln des südlichen Rock ’n’ Roll widerspiegelt. Dies Album „Warriors of the Rainbow Bridge“ ist von nichts übertroffen was Molly Hatchet in den vergangenen 25. Jahren veröffentlicht hat. Noch während der Aufnahmen erlitt die Band ihren ersten tragischen Verlust. Bobby Ingrams Frau Stephanie, die die Band stets unterschützte und vieles hinter den Kulissen regelte starb. 2005 folgte der zweite Schicksalsschlag. Danny Joe Brown, starb an an einer Lungenentzündung und ein Jahr später folgte ihm Duane Roland der Gitarrist der Band.

2005 kehrte das Gründungsmitglied Dave Hlubek nach 20 Jahren zurück. Mit Dave begannen sie wieder das zu tun was sie am Besten können, die Tradition von Molly Hatchet wieder auferleben zu lassen. aktuelle Besetzung von Molly Hatchet besteht
Nachdem sie 25 Jahre Musik hinter sich gelassen haben, setzt Molly Hatchet die Tradition fort, als eine Band und eine Einheit, die den Stil der Musik aufrechterhalten. In der aktuellen Besetzung mit Bobby Ingram (Leadgitarre), Phil McCormack (Leadgesang), John Galvin (Keyboard), Dave Hlubek (Leadgitarre), Tim Lindsey (Bassgitarre) und Shawn Beamer (Drums) ist Molly Hatchet auch im 30 Jahr ihres Bestehens eine Band, die immer noch hart arbeitet, hart spielt, exzessiv lebt und es gilt immer noch „Flirtin’ with Disaster“!

Rollstuhlfahrer / Menschen mit Behinderung (mit „B“ im Ausweis) zahlen den normalen Preis. Begleitpersonen erhalten freien Eintritt. Buchbar über den Veranstalter: 02622-947-0


Ticketpreise ab 34,35 €

Ticketversand per Post





Kontaktdaten des Veranstalters: GIG Concerts GmbH, Alte Schloßstraße 20, 56566 Neuwied-Engers, Deutschland
Die besten Geschenkideen!