Newsletter  Reservix-Newsletter
Login  Reservix- Mein Reservix


Informationen zur Veranstaltung    

Alle Events anzeigen

Tickets - Karten INÉZ & SAMMELTONIUM WUNDERLAND

»Sammeltonium Wunderland«


Reservix SaalplanbuchungDreikönigskirche
Hauptstraße 23, 01097 Dresden

»Sammeltonium Wunderland«
Fundstücke. Utensilien. Strandgut.
Eine geheimnisvolle Reise durch recycelte Klanglandschaften.

INÉZ Gesang | Moog
JAN HEINKE Stahlcello | Saxophon | Elektronik | Schrott
DEMIAN KAPPENSTEIN Schlagzeug | Skateboard | Elektronik | Schrott

Da sind der Stahlcellist & Obertonsänger Jan Heinke.
Und der Trommler Demian Kappenstein.
Sie suchen im Müll. Fundstücke, Strandgut und Schrott treten zutage.
Im Laboratorium der Musiker wird es unter die Lupe genommen, mit
Effektmaschinen verfremdet. Oder befreundet. Verfeinert. Und extrahiert.
Aus den ehemals geliebten, heute unnützen Dingen gebären sie eine Performance des verblichen Schönen, eine Renaissance aus der Erinnerung.
Da erhebt sich neu die Vergangenheit, schüttelt ab den Staub der unvollkommenen Gegenwart.
Aufbauend darauf interpretiert Inéz recycelte Varianten alter Schlager aus dem Umfeld der Comedian Harmonists, Hildegard Knef, Lale Andersen u.a.
Auch der Improvisation lassen sie dabei ihren feilenden und formenden Platz.
Eine musikalisch geheimnisvolle Reise aus der Vergangenheit ins Heute beginnt.

Inéz: Eine Künstlerin mit bunten Wurzeln.
Ihren spanisch klingenden Vornamen verdankt sie einer amourösen Erinnerung ihres Vaters. Die Halbschweizerin wuchs im Saarland auf, doch hat sie auch jüdische, holländische und italienische Wurzeln.
Sie ist eine Ahnin des »Schinderhannes«, die Ururenkelin eines Erfinders, die Tochter eines Gitarristen. All das vereint sich in ihr, vielleicht klingt ihre Musik deshalb so facettenreich und experimentierfreudig. Auf die Frage nach ihrem ihren Stil sagt sie:
MinimalJazzBeatPopHandmadeImproVocalMusic.

Sie studierte Jazz-Gesang bei Céline Rudolph und Improvisation bei Till Brönner. Bis dahin arbeitete sie sich durch fast jede Musikrichtung.
Mit Fünf begann sie Klavier zu spielen. Mit ihrem Vater hörte sie Blues und Krautrock, aber auch afrikanische, irische, arabische, lateinamerikanische und indische Musik.
Mit Elf mochte sie Punk und Ska, aber auch Hip-Hop, R‘n‘B, Reggae. Dann entdeckte sie Minimal Music à la Philip Glass.
Parallel sang sie im Schulchor, der Schul-Bigband und bald in der Landesschüler-Bigband. Sie gründete selber Bands, probierte sich aus, schrieb erste Songs.
Ihre letzte Klavierlehrerin war eine 91-jährige Schülerin von einem Schüler von Franz Liszt. Inéz raucht mit ihr. In vielen Gesprächen und langen Klavierstunden bringt sie ihr die Klassik näher.

Inéz sucht sich aus jedem Genre etwas heraus und steckt es in ihre Musik, die mit ihr wächst und sich verändert. Das Ergebnis klingt sehr zeitgenössisch, doch wer will hört auch Links aus der Vergangenheit.
2013 lädt sich Inéz mit André Nendza, Matthias Kurth, Demian Kappenstein, Christian Pabst namhafte Jazzmusiker ein und nimmt mit ihnen ihr erstes Album auf. Das Ergebnis ist verträumter, zuweilen improvisierter Jazz mit viel Raum für Pop oder Folk, kammermusikalische Experimente.
Wenn sie diese Lieder heute singt, kaum zwei Jahre später, klingen sie ganz anders. Wiederholungen sind nicht so ihr Ding. | Jule Hanka

Ermäßigungsberechtigt sind Kinder, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende, Dresden-Pass-Injhaber und Schwerbeschädigte (ab 70%) und deren Begleitperson bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises.
Ermäßigungsberechtigung ist am Einlass nachzuweisen!


Ticketpreise ab 11,00 € und Ermäßigungen

Tickets selbst ausdruckenTicketversand per Post





Kontaktdaten des Veranstalters: Konzert- und Theateragentur Andreas Grosse, Rethelstraße 17, 01139 Dresden, Deutschland
Die besten Geschenkideen!