Newsletter  Reservix-Newsletter
Login  Reservix- Mein Reservix


Informationen zur Veranstaltung    

Alle Events anzeigen

Tickets - Karten Anderthalb Stunden zu spät

Nora von Collande und Herbert Herrmann


Reservix SaalplanbuchungStadthalle Singen
Hohgarten 4, 78224 Singen

Komödie von GERALD SIBLEYRAS in Zusammenarbeit mit JEAN DELL
Regie: Herbert Herrmann
mit Nora von Collande und Herbert Herrmann
Komödie am Kurfürstendamm Berlin

Pierre und Laurence – seit über 20 Jahren verheiratet – sind zum Abendessen bei Freunden eingeladen. Pierre wartet schon seit einer Viertelstunde darauf, dass seine Frau endlich fertig wird. Doch im letzten Moment beschließt sie, dass sie keine Lust mehr hat, mitzukommen. Denn sie will endlich einmal reden: über sich, über ihn, über ihre Kinder und ihre Beziehung. Aber vor allem möchte Laurence über die vielen gemeinsamen Jahre reden und über das, was vor ihnen liegt – der Ruhestand! Auf sehr humorvolle Weise sezieren die Autoren die Wünsche und Nöte dieses liebenswerten Paares. Je länger das Gespräch der beiden dauert, desto bewegender wird es und gleichzeitig wird deutlich: Hier sind zwei, die sich – trotz aller Gegensätze – immer noch viel zu sagen haben und sich sehr lieben. Und so kommen Pierre und Laurence letztendlich viel zu spät: anderthalb Stunden…

Nach der deutschsprachigen Erstaufführung im September 2014 urteilte die „Berliner Zeitung“: „... das schnurrt, das glänzt." Die Märkische Oderzeitung schrieb: „Als Regisseur setzt Herbert Herrmann auf schnelle Themenwechsel und Wortgefechte, unterstützt durch Kissenwurf- und Tanzeinlagen, die zu Recht mit einem Szenenapplaus belohnt werden."

Herbert Herrmann absolvierte ursprünglich eine Lehre als Schriftsetzer und Graphiker, bevor er sein Studium an der Schauspielschule Zürich aufnahm. Vielleicht war es diese erste Ausbildung in der „Schwarzen Kunst“, die seinen Hang zur Perfektion und Präzision förderte und ihn innerhalb weniger Jahre zu einem der beliebtesten und erfolgreichsten Schauspieler werden ließ. Die ZDF-Serie „Ich heirate eine Familie“ mit Peter Weck und Thekla Carola Wied 1985/86 machte ihn endgültig zum Publikumsliebling. Die Zusammenarbeit mit bedeutenden Darstellern wie Lilly Palmer, Bernhard Minetti, Werner Hinz und Gustav Knuth prägten Herbert Herrmanns künstlerische Persönlichkeit und Laufbahn. Wolfgang Spier, „König des Boulevards“, entdeckte ihn für die Komödie.

Nora von Collande entstammt einer alten Theaterfamilie. Besonders bedeutend für sie als junge Schauspielerin war die Zusammenarbeit und Freundschaft mit Hans Joachim Kulenkampff und Wolfgang Reichmann. Bekannt ist Nora von Collande neben ihrer Theaterarbeit natürlich auch durch ihre zahlreichen Auftritte in Fernsehspielen und TV-Serien: „Tatort“, „Praxis Bülowbogen“, „Vorsicht Falke“, „Na und“, „Marienhof“, „Soko“, „Jenny & Co“ und „Forsthaus Falkenau“, um nur einige zu nennen.

Nora von Collande und Herbert Herrmann gelten als das Traumpaar des deutschen Boulevardtheaters und sind seit 2003 auch privat ein Paar. In Singen waren sie schon mehrfach zu Gast, unter anderem mit dem musikalischen Lustspiel „Meine Schwester und ich“ und Neil Simons romantischer Komödie „Das zweite Kapitel“.

Ermäßigungen für die Theaterringe, außer Kinderringe: 20% für Studenten (bis 27 Jahre), Schwerbehinderte (ab 70% Behinderung), Sozialpaßinhaber, (Nachweis durch Vorlage des Ausweises), 30 % f. Schüler und Jugendliche( Nachweis durch Vorlage des Ausweises).
Bei Kammerkonzerten, Symphoniekonzerten und Studiokonzerten erhält der obengenannte Personenkreis 50 % Ermäßigung.
Rollstuhlfahrer und Personen mit Schwerbehinderung mit "B" im Ausweis erhalten für die Begleitperson eine Freikarte. Buchung nur über die Tourist-Information Singen, Tel. 07731/85-504 oder - 262


Ticketpreise ab 13,00 € und Ermäßigungen

Tickets selbst ausdruckenTicketversand per Post





Kontaktdaten des Veranstalters: Kultur und Tourismus Singen, Hohgarten 4 , 78224 Singen, Deutschland
Joe Bonamassa - Tour 2017 - Tickets jetzt hier bestellen - Karten online bestellen bei Reservix - Dein Ticketportal